Übersicht    Editorial  

Nach Stichwort suchen:

edito 1/99



Es gibt vermutlich wenige, wirklich strikte Gesetze, mit denen sich die Gesellschaft beschreiben lässt. Eines dieser Gesetze ist jedoch vermutlich, dass Macht unerbittlich Machtpolitik gebiert. Die eigenen Interessen werden in dem Masse durchgesetzt - mehr oder weniger weitsichtig und raffiniert - wie man dies vermag. Die EU wird da keine Ausnahme machen. Sobald sie soviel Macht hat wie die USA, wird sie sich entsprechend gebären. Wer eine entsprechende Grossmachtpolitik gegenüber den "Entwicklungsländern", den Schwächeren, verhindern will, muss entsprechend dafür sorgen, dass eine Grossmacht erst gar nicht entsteht. Sich von einer westeuropäischen Grossmachtpolitik etwas anderes als Grossmachtpolitik im eigenen Interesse zu erhoffen, wäre entweder blauäugig oder Ausdruck von Euroüberheblichkeit. Letzteres würde ermöglichen, was man verneint, ist doch Überheblichkeit das ideologische Öl im Getriebe von Imperialismus und Nationalismus. Die Beiträge dieser Nummer zeigen zudem deutlich, dass sich entsprechende Hoffnungen durch die bisherige Entwicklung kaum nähren lassen. Trotz idealistischer Klauseln in den EU-Verträgen verfolgt die EU den "Entwicklungsländern" gegenüber eine klare Interessenpolitik zu ihren eigenen Gunsten.

Weitere Texte zum Themenbereich:

edito 1/2016
16.02.2017
edito 2/2015
16.04.2016
edito 1/2015
09.11.2015
edito 2/2014
24.02.2015
edito 1/2014
24.02.2015
edito 2/2013
24.02.2015
edito 1/13
07.09.2013
edito 2/12
02.03.2013
edito 1/12
25.02.2013
edito 2/11
10.05.2012
edito 1/11
07.11.2011
edito 2/10
07.11.2011
edito 2/09
08.03.2010
edito 1/09
06.11.2009
edito 2/08
06.04.2009
edito 1/08
23.11.2008
edito 2/07
17.03.2008
edito 1/07
08.07.2007
edito 2/06
24.02.2007
edito 1/06
26.06.2006
edito 1/05
28.06.2005
edito 2/05
28.12.2005
edito 2/04
11.04.2005
edito 1/03
10.09.2004
edito 2/03
10.09.2004
edito 2/02
10.01.2003
edito 1/02
08.06.2002
edito 4/01
29.12.2001
edito 3/01
29.10.2001
edito 2/01
24.08.2001
edito 1/01
28.03.2001
edito 4/00
15.12.2000
edito 3/00
10.10.2000
edito 2/00
01.07.2000
edito 4/99
11.11.1999
edito 2/99
07.05.1999
edito 1/00
11.05.2000
edito 3/99
08.09.1999
edito 1/99
31.03.1999
edito 4/98
11.12.1998
edito 3/98
26.09.1998
edito 2/97
01.03.1997
edito 3/95
02.03.1995
edito 1/96
02.01.1996
edito 4/95
02.04.1995
edito 2/96
02.02.1996
edito 3/96
02.03.1996
edito 1/97
02.01.1997
edito 4/96
02.04.1996
edito 3/97
02.03.1997
edito 4/97
01.04.1997
edito 1/98
01.01.1998
edito 2/98
15.05.1998

ffdd.ch
Copyright 1996-2017 Forum für direkte Demokratie.
powered by zumbrunn.com, Chris Zumbrunn, Mont-Soleil, Switzerland.