Übersicht    Kurzinfos  

Nach Stichwort suchen:

Kurzinfos September 2016

Barroso fällt in Brüssel in Ungnade

Es war ein Entscheid, der jegliches politisches Fingerspitzengefühl vermissen liess: Im Juli wurde bekannt, dass sich der frühere EU-Kommissions-Präsident José Manuel Barroso von der amerikanischen Investmentbank Goldman Sachs als «Präsident ohne Geschäftsbereich» und als Berater für den Umgang mit dem Brexit anstellen liess. Formell hielt Barroso zwar die Regeln des Verhaltenskodexes für Kommissionsmitglieder knapp ein, die ein relativ eng gefasstes Lobbyismus-Verbot für die ersten achtzehn Monate nach Ende des Mandats vorsehen.

Angesichts der zweifelhaften und für die EU-Steuerzahler teuren Rolle, welche die Bank etwa in der Finanzkrise 2007 gespielt hatte, löste der Entscheid aber einen Sturm der Entrüstung aus, zumal er das Klischee der realitätsfernen Brüsseler Bürokraten-Kaste bestätigte. Zwei Monate später hat nun Barrosos Nachfolger Jean-Claude Juncker Konsequenzen gezogen. In einem Schreiben an die europäische Ombudsfrau Emily O'Reilly kündigte Juncker eine Untersuchung des Ethik-Komitees der EU an. Zudem verlangte er Auskünfte über Barrosos Aufgaben und Vertragsbedingungen bei Goldman Sachs. Wie ein Sprecher am Montag präzisierte, soll auch geprüft werden, ob Barroso die in den (Verweis) EU-Verträgen festgehaltene Pflicht für ehemalige Kommissionsmitglieder eingehalten hat, bei der «Annahme gewisser Tätigkeiten oder Vorteile [. . .] ehrenhaft und zurückhaltend zu sein». Falls diese Pflicht verletzt wurde, könnte die Kommission Barroso gar vor den Europäischen Gerichtshof ziehen, der ihm die Pensionsgelder streichen könnte.

Darüber hinaus stuft Juncker seinen Vorgänger zum gewöhnlichen Lobbyisten herab. Barroso wird also künftig in Brüssel nicht mehr mit protokollarischen Ehren empfangen. Vielmehr unterliegt er den Bestimmungen des Transparenz-Registers für Lobbyisten. Das Kommissionsgebäude darf er nicht mehr über den VIP-Eingang betreten, sondern er muss sich künftig bei der Reception beim Haupteingang melden.

Dass ein ehemaliger Präsident nicht mehr als solcher die Kommission betreten darf, ist präzedenzlos. Juncker hatte zwar bereits im Juli sein Missfallen über Barroso zum Ausdruck gebracht, doch hatte die Kommission ihren früheren Chef auch in Schutz genommen mit dem Verweis, dass er den Verhaltenskodex für ehemalige Kommissionsmitglieder eingehalten habe und dass dieser Kodex unlängst verschärft worden sei.

Darum wirkt das Vorgehen des früheren Luxemburger Ministerpräsidenten nun umso willkürlicher, zumal ehemaligen Politikern eine Tätigkeit in der Privatwirtschaft nach Ablauf einer Frist in den meisten Ländern erlaubt ist. Ein Sprecher Junckers erklärte überdies, der Fall Barroso sei wegen des unterschiedlichen öffentlichen Echos nicht mit jenem der früheren Digital-Kommissarin Neelie Kroes vergleichbar, die sich kurz nach Ablauf der 18-monatigen Karenzfrist vom streitbaren Taxi-Konzern Uber anstellen liess. Daher drängt sich der Eindruck auf, Juncker habe wie jüngst beim Vorschlag zur Abschaffung der Roaming-Gebühren auf öffentlichen Druck hin eine Kehrtwende vollzogen. NZZ, 13. September 2016, S. 5



Euro-Finanzminister drängen Griechenland

Hilfskredite gegen Spar- und Reformmassnahmen, so lautet seit 2010 der Deal bei den Hilfsprogrammen für Griechenland. Und ebenfalls seit 2010 notorisch sind Verzögerungen bei der Umsetzung der „Reformen“. An einem Treffen in der slowakischen Hauptstadt Bratislava sahen sich die Finanzminister der Euro-Staaten (Euro-Gruppe) am Freitag einmal mehr genötigt, Athen auf die Finger zu klopfen. Man habe die griechische Regierung dringend ermutigt, die Umsetzung zu beschleunigen, sagte der Euro-Gruppen-Vorsitzende Jeroen Dijsselbloem nach dem Treffen vor den Medien. «Der Sommer ist vorbei», laute die Botschaft. Der EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici ergänzte, von den derzeit anstehenden 15 Reformbausteinen («milestones») seien erst deren 2 vollständig umgesetzt. Allerdings hätten sich die Arbeiten in den letzten Tagen intensiviert. Diese Bausteine hätten eigentlich bis Mitte September erledigt werden sollen, nun sagte der griechische Finanzminister Euklid Tsakalotos die Erfüllung bis Ende September zu. Es geht unter anderem um weitere Privatisierungen und eine Energie-Reform. Die Umsetzung ist Voraussetzung für die Freigabe einer weiteren Kredittranche von 2,8 Mrd. € des Euro-Krisenfonds ESM. Diese ist Teil einer Tranche von insgesamt 10,3 Mrd. €, die im Rahmen der ersten Überprüfung des insgesamt bis zu 86 Mrd. € schweren dritten Hilfsprogramms im Mai im Grundsatz freigegeben worden ist. Die Auszahlung wurde aber an weitere konkrete Reformen gebunden.

Eine erste Subtranche von 7,5 Mrd. € wurde im Juni ausbezahlt. Die jetzige Verzögerung schadet vor allem griechischen Unternehmen und anderen griechischen Akteuren, da der grösste Teil (1,7 Mrd. €) der zweiten Subtranche für die Begleichung von Zahlungsrückständen des Staats vorgesehen ist. Die Einhaltung der Vereinbarungen ist zudem nötig, um mit dem Hilfsprogramm voranzuschreiten. So soll im Oktober die zweite Überprüfung beginnen, und der Internationale Währungsfonds (IMF) will seinem Exekutivdirektorium bis Ende Jahr einen Vorschlag für eine allfällige erneute finanzielle Beteiligung an der Hilfe vorlegen. NZZ, 10. September 2016, S. 29


Internationaler Strafgerichtshof: Umweltdelikte...

Der Internationale Strafgerichtshof (ICC) hat seit Mitte September 2016 sein Aufgabengebiet erweitert. Künftig können auch Fälle von Umweltzerstörung und ·Land Grabbing vor dieser internationalen Organisation verhandelt werden. Bisher·standen Völkermord und Kriegsverbrechen im Fokus der Verhandlungen. Nun fühlt sich der ICC auch für Umweltzerstörung, die Ausbeutung von natürlichen Ressourcen und die illegale Landenteignung zuständig. Der Gerichtshof kann nur über Individuen und nicht über Staaten zu Gericht sitzen. www.icc-cpi.int/itemsDocuments/20160915_OTP-Policy_Case-Selection_Eng.pdf

Weitere Texte zum Themenbereich:

Kurzinfos November 2016
25.04.2017
Kurzinfos Oktober 2016
25.04.2017
Kurzinfos September 2016
25.04.2017
Kurzinfos Dezember 2016
25.04.2017
Kurzinfos August 2016
28.03.2017
Kurzinfos Juli 2016
27.03.2017
Kurzinfos Juni 2016
16.02.2017
Kurzinfos Mai 2016
16.02.2017
Kurzinfos April 2016
16.02.2017
Kurzinfos März 2016
16.02.2017
Kurzinfos Februar 2016
16.02.2017
Kurzinfos Januar 2016
16.02.2017
Kurzinfos Dezember 2015
22.02.2016
Kurzinfos November 2015
22.02.2016
Kurzinfos Oktober 2015
22.02.2016
Kurzinfos September 2015
22.02.2016
Kurzinfos August 2015
22.02.2016
Kurzinfos Juli 2015
22.02.2016
Kurzinfos Juni 2015
10.11.2015
Kurzinfos Mai 2015
10.11.2015
Kurzinfos April 2015
10.11.2015
Kurzinfos März 2015
10.11.2015
Kurzinfos Februar 2015
09.11.2015
Kurzinfos Januar 2015
09.11.2015
Kurzinfos Dezember 2014
24.03.2015
Kurzinfos November 2014
24.03.2015
Kurzinfos Oktober 2014
24.03.2015
Kurzinfos September 2014
24.03.2015
Kurzinfos August 2014
24.03.2015
Kurzinfos Juli 2014
24.03.2015
Kurzinfos Juni 2014
24.02.2015
Kurzinfos Mai 2014
24.02.2015
Kurzinfos April 2014
24.02.2015
Kurzinfos März 2014
24.02.2015
Kurzinfos Februar 2014
24.02.2015
Kurzinfos Januar 2014
24.02.2015
Kurzinfos Dezember 2013
23.06.2014
Kurzinfos November 2013
23.06.2014
Kurzinfos Oktober 2013
23.06.2014
Kurzinfos September 2013
23.06.2014
Kurzinfos August 2013
23.06.2014
Kurzinfos Juli 2013
23.06.2014
Kurzinfos Juni 2013
10.09.2013
Kurzinfos Mai 2013
10.09.2013
Kurzinfos April 2013
10.09.2013
Kurzinfos März 2013
10.09.2013
Kurzinfos Januar 2013
10.09.2013
Kurzinfos Dezember 2012
10.09.2013
Kurzinfos November 2012
04.03.2013
Kurzinfos Oktober 2012
04.03.2013
Kurzinfos September 2012
04.03.2013
Kurzinfos August 2912
04.03.2013
Kurzinfos Juli 2012
04.03.2013
Kurzinfos Juni 2012
25.02.2013
Kurzinfos Mai 2012
25.02.2013
Kurzinfos April 2012
25.02.2013
Kurzinfos Februar 2012
25.02.2013
Kurzinfos Januar 2012
25.02.2013
Kurzinfos Dezember 2011
25.02.2013
Kurzinfos November 2011
10.05.2012
Kurzinfos Oktober 2011
10.05.2012
Kurzinfos August 2011
10.05.2012
Kurzinfos Juli 2011
10.05.2012
Kurzinfos November 2010
07.11.2011
Kurzinfos Oktober 2010
07.11.2011
Kurzinfos September 2010
07.11.2011
Kurzinfos August 2010
07.11.2011
Kurzinfos Juli 2010
07.11.2011
Kurzinfos Juni 2011
07.11.2011
Kurzinfos Mai 2011
07.11.2011
Kurzinfos April 2011
07.11.2011
Kurzinfos März 2011
07.11.2011
Kurzinfos Februar 2011
07.11.2011
Kurzinfos Januar 2011
07.11.2011
Kurzinfos Dezember 2010
07.11.2011
Kurzinfos Juni 2010
22.11.2010
Kurzinfos Mai 2010
22.11.2010
Kurzinfos April 2010
22.11.2010
Kurzinfos März 2010
22.11.2010
Kurzinfos Dezember 09
22.11.2010
Kurzinfos Februar 10
22.10.2010
Kurzinfos November 09
08.03.2010
Kurzinfos Oktrober 09
08.03.2010
Kurzinfos September 09
08.03.2010
Kurzinfos August 09
08.03.2010
Kurzinfos Juli 09
08.03.2010
Kurzinfos Juni 09
06.11.2009
Kurzinfos Mai 09
06.11.2009
Kurzinfos April 09
06.11.2009
Kurzinfos März 09
06.11.2009
Kurzinfos Februar 09
06.11.2009
Kurzinfos Januar 09
06.11.2009
Kurzinfos Dezember 08
06.11.2009
Kurzinfos November 08
06.04.2009
Kurzinfos Oktober 08
06.04.2009
Kurzinfos Sepember 08
06.04.2009
Kurzinfos August 08
06.04.2009
Kurzinfos Juli 08
06.04.2009
Kurzinfos Juni 08
23.11.2008
Kurzinfos Mai 08
23.11.2008
Kurzinfos April 08
23.11.2008
Kurzinfos März 08
23.11.2008
Kurzinfos Februar 08
23.11.2008
Kurzinfos Dezember 07
23.11.2008
Kurzinfos November 07
17.03.2008
Kurzinfos Oktober 07
17.03.2008
Kurzinfos September 07
17.03.2008
Kurzinfos August 07
17.03.2008
Kurzinfos Juli 07
17.03.2008
Kurzinfos Juni 07
08.07.2007
Kurzinfos Mai 07
08.07.2007
Kurzinfos April 07
08.07.2007
Kurzinfos März 07
08.07.2007
Kurzinfos März 07
08.07.2007
Kurzinfos Februar 07
08.07.2007
Kurzinfos Januar 07
08.07.2007
Kurzinfos Dezember 06
08.07.2007
Kurzinfos November 06
24.02.2007
Kurzinfos Oktober 06
24.02.2007
Kurzinfos September 06
24.02.2007
Kurzinfos August 06
24.02.2007
Kurzinfos Juli 06
24.02.2007
Kurzinfos Juni 2006
26.06.2006
Kurzinfos Mai 2006
26.06.2006
Kurzinfos April 2006
26.06.2006
Kurzinfos März 2006
26.06.2006
Kurzinfos Februar 2006
26.06.2006
Kurzinfos Dezember 2005
26.06.2006
Kurzinfos November 2005
28.02.2006
Kurzinfos Oktober 2005
28.12.2005
Kurzinfos September 2005
28.12.2005
Kurzinfos August 2005
28.12.2005
Kurzinfos Juli 2005
28.12.2005
Kurzinfos Juni 2005
28.12.2005
Kurzinfos März 05
28.06.2005
Kurzinfos Februar 05
28.06.2005
Kurzinfos Januar 06
28.06.2005
Kurzinfos Mai 2005
28.06.2005
Kurzinfos April 05
28.06.2005
Kurzinfos Dezember 04
11.04.2005
Kurzinfos November 04
11.04.2005
Kurzinfos Oktober 04
11.04.2005
Kurzinfos September 04
11.04.2005
Kurzinfos August 04
11.04.2005
Kurzinfos Juli 04
11.04.2005
Kurzinfos Juni 04
11.04.2005
Kurzinfos Mai 04
11.09.2004
Kurzinfos April 04
11.09.2004
Kurzinfos März 04
11.09.2004
Kurzinfos Februar 04
11.09.2004
Kurzinfos Januar 04
11.09.2004
Kurzinfos Dezember 03
11.09.2004
Kurzinfos November 03
27.11.2003
Kurzinfos Oktober 03
27.11.2003
Kurzinfos September 03
27.11.2003
Kurzinfos Juli 03
07.11.2003
Kurzinfos Juni 03
06.11.2003
Kurzinfos Mai 03
06.11.2003
Kurzinfos April 03
06.11.2003
Kurzfinfos März 03
02.03.2003
Kurzfinfos März 03
02.03.2003
Kurzinfos Februar 03
08.02.2003
Kurzinfos Januar 03
08.02.2003
Kurzinfos 2/02
16.01.2003
Kurzinfos Dezember 2002
07.12.2002
Kurzinfos November 2002
07.12.2002
Kurzinfos 1/02
08.06.2002
Kurzinfos 4/01
29.12.2001
Kurzinfos 3/01
29.10.2001
Kurzinfos 2/01
24.08.2001
Kurzinfos 1/01
28.03.2001
Kurzinfos 4/00
15.12.2000
Kurzinfos 3/00
10.10.2000
Kurzinfos 2/00
20.06.2000
Kurzinfos 1/00
07.01.2000
Kurzinfos 4/99
31.12.1999
Kurzinfos 3/99
10.10.1999
Kurzinfos 2/99
08.06.1999
Kurzinfos 1/99
21.01.1999
Kurzinfos 4/98
21.10.1998
Kurzinfos 3/98
19.08.1998
Kurzinfos 2/98
15.05.1998
Kurzinfos 1/98
01.01.1998
Kurzinfos 4/97
01.04.1997
Kurzinfos 3/97
02.03.1997
Kurzinfos 2/97
02.02.1997
Kurzinfos 1/97
01.01.1997
Kurzinfos 4/96
02.04.1996
Kurzinfos 3/96
02.03.1996
Kurzinfos 2/96
02.02.1996
Kurzinfos 1/96
01.01.1996

ffdd.ch
Copyright 1996-2017 Forum für direkte Demokratie.
powered by zumbrunn.com, Chris Zumbrunn, Mont-Soleil, Switzerland.